Kalkuliertes Risiko. DE

Bestätigungsverzerrung

​Fehler zu machen ist akzeptabel, ja sogar ratsam, wenn man im Geschäft erfolgreich sein will. Es ist wichtig, Raum für Experimente zu lassen, aber man muss vorsichtig sein, denn nicht alle Fehler sind gleich. 

Übermäßiges Selbstvertrauen, insbesondere bei der Gründung neuer Unternehmen, kann zur Katastrophe führen. In der Psychologie wird dies als Bestätigungsverzerrung bezeichnet: Die Gründer sehen nur die Daten, die ihre Theorie bestätigen, und verwerfen die Daten, die ihr widersprechen.

Aber am Ende überwiegt die Realität: Die häufigste Ursache für das Scheitern eines Start-ups ist der Geldmangel, als ein regelmässiges Einkommen  zu erzielen.

Das Geld geht zu Ende, der Sauerstoff geht zu Ende. Es kann Jahre dauern, sich von einem finanziellen Misserfolg zu erholen. 

Um eine Bestätigungsverzerrung zu vermeiden, suchen Sie aktiv nach Daten, die Ihrer Theorie widersprechen. Suchen Sie nach kritischen Stimmen, nach jemandem, der Ihnen das Schlimmste zutraut. Von dort aus gehen Sie ein kalkuliertes Risiko ein, und wenn Sie scheitern, können Sie aufstehen und es noch einmal versuchen.